Ein Windpark mit WW 4200 600kW-Windkraftanlagen für Momentum Gruppen, Dänemark

Dänemark: Zum ersten Mal in der dänischen Windindustrie wurde ein ganzer Windpark mit einem neuen Steuerungssystem nachgerüstet.


Innerhalb weniger Wochen im Frühjahr 2018 hatte Spica Technology einen gesamten Windpark in Arrild mit seinem Retrofit Controller nachgerüstet. Der dänische Windpark besteht aus 12 Wind World W4200 600kW-Turbinen, die für Momentum Gruppen und Green Power Partners aus Dänemark mit einem neuen Steuerungssystem nachgerüstet wurden.

Die 12 Windenergieanlagen im südlichen Dänemarks gehören Green Power Partners und werden von Momentum Gruppen verwaltet. Die mechanischen Zustände der Turbinen waren relativ gut, aber Momentum hatte trotzdem mehrere Herausforderungen mit den Windkraftanlagen erlebt, hierunter:

- Ständige Betriebsstörungen und Fehlermeldungen.
- Oft gibt es keine Möglichkeit von Fehlerbehebung.
- Die Lieferung von Ersatzteilen vom ursprünglichen Steuersystem von WestControl ist eine Herausforderung.

Für Momentum war Repowering aufgrund der guten mechanischen Zustände der Turbinen keine alternative Möglichkeit. Die Turbinen waren noch für viele Betriebsjahren festgelegt, und wurden auf eine Fläche aufgestellt, die in den kommenden Jahren nicht für Repowering geeignet war. Deswegen hatte Momentum eine zukunftsfähige Lösung gesucht, die ihre Herausforderungen lösen konnte und auf zeitgemäßen Komponenten basiert war.

Eine einfache und Benutzerfreundliche Lösung war erforderlich

Für Momentum war es essenziell, dass die Lösung mit einem Steuersystem aus den gängigsten Windturbinentypen aus Dänemark vertraut war – eine einfache und benutzerfreundliche Lösung mit einer bekannten Benutzeroberfläche - im die Benutzerfreundlichkeit ihrer Servicetechniker entgegenzukommen.

"Ich habe Spica Technology im Laufe der Jahre seit ihrer ersten Nachrüstung eines Micon Windkraftanlage nahe gefolgt. Seitdem haben sie kontinuierlich einheitliche Lösungen für andere Typen von Windkraftanlagen wie Nordex und Wind World ausgestattet und entwickelt. Weil ich weiß, dass Spica sowohl große Erfahrung im Bereich Retrofit haben als auch ihre Anzahl von zufriedenen Kunden kenne, war es für mich selbstverständlich den Spica Retrofit Controller für unsere Kunde Green Power Partners zu empfehlen", Erklärt Jeppe Lyngaae, Senior Technical Manager für Momentum-Gruppen.

Fernzugriff, um mehrere Herausforderungen zu lösen.

Nach der Installation des Retrofit Steuerungssystems in den 12 Wind World W4200-Turbinen erlebte Momentum einen weitaus besseren direkten Zugriff auf den aktuellen Betrieb der Turbinen und die Möglichkeit, mehrere Herausforderungen mit Fernzugriff zu lösen. Der Spica Retrofit Controller mit Spica Control System hat Momentum dabei unterstützt indem es:

- Die Daten zwischen den Turbinen vergleichen.
- Die Wartung vorhersagt und optimiert.
- Die Einstellungen und Parameter anpassen.

Optimierter Betrieb mit exakten und konsistenten Daten

"Als die ersten Turbinen nachgerüstet wurden, dauerte es nicht lange, bis wir große positive Fortschritte bei den Turbinen erzielten. Mit genauem und konsistentem Daten von den Turbinen können wir nun die Ursachen beheben, die den Betrieb unterbrechen", erklärt Jeppe Lyngaae und fährt fort:

"Jetzt sind die Turbinen weitaus mehr zuverlässig als vorher. Seit der Nachrüstung im späten Frühjahr 2018, deutet alles darauf hin, dass unser Betrieb von wenigen und geplanten Wartungsbesuchen dominiert werden, anstatt Serviceanrufe mit begrenzter Fehlersuche im Steuerungssystem wie vorher."

Mit dem Spica Retrofit Controller sind die 12 Wind World W4200 600kW Anlagen in Arrild Windpark nun mit Spica Steuerungssystem und Spica Dual Display im Turbinenturm installiert und haben einen optimierten und konsistenten Betrieb und Wartung.

Über Momentum Gruppen
Momentum Gruppen A/S verwaltet ein Vermögen von mehr als 500 Mio. EUR und verwaltet Solarparks und Windparks mit einer Gesamtkapazität von +600 MW, die auf +400 Windturbinen und 25 Photovoltaikanlagen verteilt sind. Damit sind sie eine der größten Verwaltungsgesellschaften in Dänemark.
 
Über Green Power Partners
Green Power Partner II Gruppe verwaltet Investitionen in Solar-PV in England und Windprojekte in Dänemark. Hauptaktionäre des Unternehmens sind die dänischen Pensionsunternehmen AP Pension und PBU.

 
Erschienen am 25. September 2018.

 

Spica Technology rüstet eine weitere Wind World-Turbine in Nauen nach:

Lesen den nächsten Fall

Spica bringt guten Wind zu Ihrem Projekt

Rufen Sie noch heute an, um Ihr Projekt mit einem Spezialisten von Spica Controls zu besprechen

Kontaktiere uns jetzt