Spica Technology gewinnt Ausschreibung von Ørsted

Offshore-Wind: Spica Technology liefert 32 Fernwartungsplattformen, die auf den 32 V164 8,0 MW-Offshore-Windturbinen des in Betrieb befindlichen Offshore-Windparks Burbo Bank Extension in Liverpool Bay nördlich der Nordküste von Wirral in England installiert werden sollen.

Image: Burbo Bank Windpark
Copyright: Ørsted PR

Die Fernwartungsplattform ist ein zusätzliches Datenerfassungssystem, mit dem große Datenmengen aus den Turbinen gemessen und erfasst werden können, um Daten und Trends im Laufe der Zeit zu analysieren und die Stromgestehungskosten zu optimieren.

Die Systeme sollen im zweiten Quartal 2019 installiert werden. Mit einem offenen und ehrlichen Dialog arbeiten beide Unternehmen intensiv daran, den ehrgeizigen Termin für die Installation der Lösung zu erreichen.

Die Fernwartungsplattform ist eine eigenständige Systemlösung zur Datenerfassung, die von Spica Technology auf der Grundlage der Anforderungen von Ørsted entwickelt und hergestellt wird. Vor der Installation bei Burbo Bank Extension ist Spica Technology auch am Testen der von Beckhoff Automation gelieferten Software beteiligt.

Burbo Bank Extension ist das erste Projekt in der Welt, bei dem MHI Vestas V164 8,0-Turbinen eingesetzt werden - neu entwickelte Turbinen, deren Kapazität mehr als doppelt so groß ist wie die im benachbarten Offshore-Windpark Burbo Bank eingesetzten 3,6-MW-Turbinen.

(Das Konzept von LCoE: Misst die Lebensdauerkosten geteilt durch die Energieerzeugung. Berechnet den Barwert der Gesamtkosten für den Bau und Betrieb eines Kraftwerks über eine angenommene Lebensdauer.)

Pressemitteilung vom 20. Mai 2019.

Die nächste Nachricht
Widget_Nachrichten.jpg
| Video: Nachrüstung einer Steuerung einer Nordex N50-Windkraftanlage | Ist Lifetime Extension für Ihrer alternde Turbine die richtige Lösung? | Treffen Sie uns auf der HUSUM Wind 2019 | ... Weiterlesen >>